re natur ExtensivbegrünungDächer mit Dachneigungen bis 2 Grad stellen eine Sonderkonstruktion dar und müssen bei Dachbegrünungen ausreichend hydraulische Dränschichten besitzen. Ab 5 Grad können Substrate mit einem höheren organischen Anteil verwendet werden. Für Dächer ab 15 Grad sind Schubschwellen zur Erosionssicherung erforderlich.

Von Begrünungen über 35 Grad sollte aus vegetations- und sicherheitstechnischen Gründen abgesehen werden. Begrünungen von belüfteten Dachkonstruktionen hängen von der Tragfähigkeit der oberen Schale ab. Nicht belüftete Dächer ohne Wärmedämmung sind i.d.R. unproblematisch zu begrünen, das gilt auch für die Konstruktion mit trittfester Wärmedämmung. Treten bei ungedämmten Bauweisen an der Unterseite der Konstruktion Minustemperaturen auf, kann dies zu Frostschäden führen.

Wichtig bei Umkehrdächern und Sonderformen (Duodach, Plusdach etc.), mit der Wärmedämmung oberhalb der Dachdichtung und Wurzelschutzbahn, ist ein dampfdiffusionsoffener Dachaufbau. Beim Umkehrdach sind einige Besonderheiten zu beachten. Da die Dämmung über der Dachdichtung liegt, (häufig bei nachträglicher Dämmung, Umbauten etc. eingesetzt) muss die Wärmedämmung verrottungsfest, feuchtigkeitsunempfindlich, druckfest und beständig gegen Frost und Tauwechsel sein. In Frage kommen dafür meist extrudierte PS-Schäume. Die Stärke der Dämmung richtet sich nach der Wärmebedarfsberechnung des Statikers oder Architekten.

Natürlich spielt auch das Gewicht eine große Rolle bei der Konstruktion. Je dicker der Schichtaufbau mit der Vegetation, desto schwerer wird das Dach. Und desto höher muss die Lastreserve sein. Das Gewicht, dass eine Dachkonstruktion für ein begrüntes oder bewachsenes Dach tragen muss, richtet sich neben dem Schichtaufbau auch nach der Verkehrslast. Je nach Region variiert die Verkehrslast für Dächer in Deutschland. Verkehrslast beinhaltet den Winddruck, den Regen, Schnee und Eis, die nur zeitweise das Dach belasten. Sie betragen in Regionen mit geringen Schneelasten in der Regel 75 kg/qm, in den Ländern mit hohen Schneeaufkommen auch schnell mal 350 kg/qm. Zusätzlich zu der Last, die durch eine Begrünung auf die Konstruktion einwirkt. Eine Übersicht verschiedener Dachaufbauten finden Sie in unserer Rubrik: Downloads. Die dort gezeigten Skizzen sind Beispiele für den Aufbau von Dachbegrünungen. Gerne beraten wir Sie beim Aufbau Ihres persönlichen Projekts.

Alles was Sie für eine Dachbegrünung benötigen, können Sie direkt in unserem Online-Shop bestellen.

P1010140 Dachbegrünung Haus Zinke Dachbegrünung Flachdach Hamburg