Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.





Kontakt

Mo.-Fr. von 7:30 bis 16:30 Uhr
04323-9010-0
(Teiche, Dächer, Technik & Zäune)
04326-9861-0
(Pflanzenschutz, Nützlinge & Saatgut)

Keine Produkte im Warenkorb

Beschreibung

Details

25 Tüten mit Raubmilben für 100 m²

ZIELORGANISMEN
Gemeine Spinnmilbe (Tetranychus urticae), Karminspinnmilbe (T. cinnabarinus), Obstbaumspinnmilbe (Panonychus ulmi) und Zitrus-Spinnmilbe (P. citri), Kalifornischer Blütenthrips (Frankliniella occidentalis)

ANWENDUNGSBEDINGUNGEN

  • Einsatzort: Gewächshaus (Langtag)
  • Temperatur: 15 - 38 °C, optimal 30 °C
  • Luftfeuchtigkeit: > 60 % rF, optimal: 75 %
  • Vorbeugend: 5 Tiere pro m²
  • Bei Befall:  5 - 10 Tiere pro m²
  • Wiederholung: Mindestens 3-mal nach jeweils 2 Wochen

AUSBRINGUNG

Tütenware

  1. Die Tüten besitzen bereits kleine Öffnungen, aus denen die Raubmilben herauslaufen können. Keine zusätzlichen Öffnungen anbringen!
  2. Tüten gleichmäßig im Bestand verteilen und möglichst im oberen Pflanzendrittel mit Kontakt zur Pflanze anbringen, damit die Tiere besser überlaufen können.
  3. Tüten ca. 4 Wochen im Bestand belassen. Die Raubmilben vermehren sich darin und wandern nach und nach in den Pflanzenbestand ab.

ERFOLGSKONTROLLE
An den Befallsherden an den Blattunterseiten befinden sich einige birnenförmige, gelblich-braune Raubmilben (0,5 -1mm groß).

LAGERUNG
Die Nützlinge werden als aktive Raubmilben, Nymphen und Eier (Tütenware) geliefert und sollten nach Erhalt sofort ausgebracht werden. Eine Lagerung ist nur für max. 1 - 2 Tage bei 15 – 18 °C möglich.

LEBENSDAUER
Die erwachsenen Raubmilben leben etwa 20 Tage.

KOMBINATION
Für einen optimalen Bekämpfungserfolg der Spinnmilben sollte Amblyseius californicus mit der Raubmilbe Phytoseiulus persimilis kombiniert werden.

BIOLOGIE
Amblyseius californicus ist ein ca. 1 mm großer, robuster natürlicher Gegenspieler von Spinnmilben. Im Gegensatz zu der Gattung Phytoseiulus verträgt sie hohe Temperaturen und niedrigere Luftfeuchten besser.

Die Population von A. californicus verdoppelt sich bei einer Temperatur von 33 °C in nur 1,8 Tagen, während Phytoseiulus persimilis sich bei diesen Temperaturen nicht mehr vermehren kann. Bei Temperaturen bis 25 °C ist die Vermehrungsrate allerdings geringer als bei P. persimilis.

Die Art ist sehr gut einsetzbar bei Erdbeeren, Himbeeren, Gurken und anderen Gemüsearten unter Glas sowie bei Bepflanzungen im Innenraum.

Anders als P. persimilis wandert A. californicus bei starker Abnahme des Spinnmilbenbefalls nicht ab, sondern weicht auf Pollen, Weichhautmilben und Thripse aus und verhindert gleichzeitig einen Neuaufbau der Spinnmilbenpopulation.

Lieferzeit

Zusätzliche Information

Lieferzeit 3-5 Werktage
Downloads

Amblyseius californicus (Raubmilben gegen Spinnmilben) 25 Tüten

Artikelnummer: 70381
Amblyseius californicus (Neoseilus californicus) ist geeignet zum Einsatz gegen verschiedene Arten von Spinnmilben: Tetranychus urticae, T. cinnabarinus, Panonychus ulmi und P. citrus. Die Raubmilbe ernährt sich aber auch von Thripslarven, Weichhautmilben und Pollen. Packung mit 25 Tüten.


Ausverkauft

Lieferzeit: 3-5 Werktage

18,04 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versand
pro 25 Stück (St) entspricht 0,72 € pro 1 Stück (St)