Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.





Kontakt

Mo.-Fr. von 7:30 bis 16:30 Uhr
04323-9010-0
(Teiche, Dächer, Technik & Zäune)
04326-9861-0
(Pflanzenschutz, Nützlinge & Saatgut)

Keine Produkte im Warenkorb

Beschreibung

Details

Zielorganismen
Kastanien-Miniermotten (Cameraria ohridella), Kleiner Frostspanner (Operophtera brumata) und Ameisen

Beschreibung der Schädlinge:
Kastanien-Miniermotten: Die Larven der Kastanien-Miniermotten schädigen die Blätter der weiß blühenden Kastanien und können dadurch zur nachhaltigen Schwächung dieses Baumes führen.Die Miniermotten überwintern als Puppen im Laub der Kastanie. Nach dem Schlupf ab Mitte April sammeln sich die erwachsenen Tiere zunächst für längere Zeit am Stamm der Kastanie. In dieser Zeit kann der Baumleimgürtel zum Abfangen der Miniermotten eingesetzt werden.

Kleiner Frostspanner: Die Larven des Kleinen Frostspanners schädigen die Blüten und jungen Blätter von Obstbäumen, Hainbuchen, Rosen und vielen anderen Pflanzen. Bei starkem Befall kann es zu einem Totalverlust des ersten Laubaustriebs kommen. Die nachtaktiven Falter schlüpfen nach den ersten Frösten im Herbst aus den Puppen im Boden. Die weiblichen Tiere sind flugunfähig und müssen deshalb zur Paarung am Stamm ihrer Wirtsbäume empor krabbeln. Hier kann der Baumleimgürtel ab Oktober effektiv eingesetzt werden, um die Weibchen abzufangen.                      

Ameisen: Viele Ameisenarten legen Blattlauskolonien gezielt an, pflegen sie und verteidigen sie gegen ihre natürlichen Feinde, den Schlupfwespen, wodurch diese an der Parasitierung gehindert werden. Mit dem Baumleimgürtel können Ameisen von den Blattlauskolonien ferngehalten werden.

Bekämpfungsverfahren
Der Baumleimgürtel schützt Obst- und Ziergehölze vor Schädlingen, die am Stamm hochkriechen oder sich dort sammeln. Er besteht aus einem Spezialpapier, das mit einem wetterfesten Leim versehen ist. Schädlinge, die über den Gürtel laufen bzw. auf ihm landen, bleiben kleben und verenden.

Anwendung

  1. Setzen Sie den Baumleimgürtel zum Blattaustrieb ab ca. Mitte April (Miniermotten) bzw. ab Oktober vor dem ersten Nachtfrost (Kleiner Frostspanner) ein.
  2. Schneiden Sie pro Baum ein (Kleiner Frostspanner) bzw. mehrere (Miniermotten) Stück/e des Baumleimgürtels ab, das/die den Stamm in 1 Meter Höhe (Kleiner Frostspanner) bzw. im unteren bis mittleren Stammbereich (Miniermotten) umfasst/umfassen und sich an den Enden um 3 cm überlappt/überlappen.
  3. Befestigen Sie den Leimgürtel oben und unten im unbeleimten Bereich mit einer Schnur am Stamm. Achten Sie darauf, dass die Schnur nicht auf der Schutzfolie verläuft.
  4. Ziehen Sie die Schutzfolie ab.
  5. Der Leimgürtel sollte eng am Baum anliegen.
  6. Kontrollieren Sie den Leimgürtel regelmäßig auf Verschmutzungen und erneuern Sie ihn.
  7. Entfernen Sie den Gürtel im März (Kleiner Frostspanner) bzw. nach 4 Wochen (Miniermotten).
Lieferzeit

Zusätzliche Information

Lieferzeit 2-3 Tage
Downloads

Baumleimgürtel / Baumleimring

Schützt Obst- und Ziergehölze vor Schädlingen, die am Stamm hochkriechen oder sich dort sammeln (z.B. Kastanienminiermotte).

Verfügbarkeit: 0 auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

Produktbezeichnung Preis Anzahl
Baumleimgürtel / Baumleimring 3 m
6,75 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Baumleimgürtel / Baumleimring 5 m
8,75 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand