Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.





Kontakt

Mo.-Fr. von 7:30 bis 16:30 Uhr
04323-9010-0
(Teiche, Dächer, Technik & Zäune)
04326-9861-0
(Pflanzenschutz, Nützlinge & Saatgut)

Keine Produkte im Warenkorb

Beschreibung

Details

ZIELORGANISMEN
Weiße Fliege (Trialeurodes vaporariorum, Bemisia tabaci)

ANWENDUNGSBEDINGUNGEN

  • Einsatzort: Gewächshaus, min. 4.200 lux
  • Langtag (mindestens 10 Std.)
  • Temperatur: 18 - 34 °C
  • Luftfeuchtigkeit: > 50 % rF
  • Bei Befall: >5 Tiere/m²
  • Wiederholung: 3x nach jeweils 14 Tagen

AUSBRINGUNG

  1. Verpackung erst am Einsatzort öffnen.
  2. Pappträger mit den Mumien vorsichtig herausziehen.
    Achtung! Nicht auf die Mumien fassen!
  3. Trägerkärtchen an der Perforation abtrennen.
  4. Trägerkärtchen mit der Öse an einem Stängel, Zweig oder Topfrand so befestigen, dass die Mumien zur Pflanze ausgerichtet sind.

ERFOLGSKONTROLLE
Die Parasitierung und Abtötung des Wirtes ist nach ca. 14 Tagen an den sich schwarz (bei Trialeurodes vaporariorum) bzw. bräunlich (bei Bemisia tabaci) verfärbenden Larven der Weißen Fliege erkennbar.

LAGERUNG
Die Nützlinge werden in Puppenform als parasitierte Larven der Weißen Fliege (Mumien) geliefert. Aus ihnen schlüpfen im Abstand einiger Tage die erwachsenen Schlupfwespen. Eine Lagerung ist nur für max. 1 - 2 Tage bei 8 - 12 °C möglich.

LEBENSDAUER
Die Weibchen leben bei 30 °C ca. 3 Tage, bei 18 °C ca. 3 Wochen und legen zwischen 50 - 300 Eier ab.

HINWEISE
Encarsia formosa kann mit allen anderen Nützlingen gegen Weiße Fliege kombiniert werden. Die Kohlmottenschildlaus (Aleyrodes proletella) wird von E. formosa nicht parasitiert!

KOMBINATION
Eine Kombination mit Eretmocerus eremicus ist insbesondere gegen Bemisia-Arten sinnvoll.

BIOLOGIE
Encarsia formosa ist eine ursprünglich aus Mittel- und Südamerika stammende, seit vielen Jahren bewährte Schlupfwespe (Erzwespe) zur Bekämpfung der Weißen Fliege (Trialeurodes vaporariorum und Bemisia tabaci).

Das Weibchen der 0,6 mm großen Schlupfwespe parasitiert durch Eiablage bevorzugt das 3. und 4. Larvenstadium des Schädlings an den Blattunterseiten. In seiner 2 - 3-wöchigen Lebenszeit tötet es dabei etwa 250 Larven ab. Darüber hinaus tötet es durch die Aufnahme von Gewebsflüssigkeit zur Eigenernährung (Host Feeding) eine nicht unerhebliche Anzahl von Larven direkt ab.

Die gesamte Entwicklung der Schlupfwespe vom Ei über 3 Larvenstadien bis hin zur Puppe und dem erwachsenen Insekt vollzieht sich in der Larve der Weißen Fliege und ist – wie bei allen Insekten – stark temperaturabhängig. Nach weiteren 2 Wochen Entwicklungszeit und insgesamt 3 Wochen nach der erfolgten Parasitierung schlüpft die neue Generation von Encarsia-Weibchen aus der abgestorbenen Mumie des Schädlings durch ein kreisrundes Schlupfloch. Danach kann der Kreislauf von neuem beginnen.

Unterhalb von 18 °C entwickelt sich die Weiße Fliege schneller als E. formosa, oberhalb läuft die Entwicklung der Schlupfwespe schneller.

weitere Infos zur Weißen Fliege

Lieferzeit

Zusätzliche Information

Lieferzeit 2-3 Tage
Downloads

Encarsia formosa (Schlupfwespen gegen Weiße Fliege)

Encarsia formosa eignet sich zum Einsatz gegen Larven der Weißen Fliege (Trialeurodes vaporariorum und Bemisia tabaci). Die Schlupfwespe Encarsia formosa legt jeweils ein Ei in das durchsichtig weiße 3. und 4. Larvenstadium und tötet dieses ab.

Verfügbarkeit: 0 auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

Produktbezeichnung Preis Anzahl
Encarsia-MINI (Schlupfwespen gegen Weiße Fliege) für 100 m²
9,60 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
pro 500 Stück (St) entspricht 1,92 € pro 100 Stück (St)
Encarsia formosa (Schlupfwespen gegen Weiße Fliege) für 200 m²
15,10 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
pro 1000 Stück (St) entspricht 1,51 € pro 100 Stück (St)
Encarsia formosa (Schlupfwespen gegen Weiße Fliege) für 1.000 m²
49,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
pro 5000 Stück (St) entspricht 1,00 € pro 100 Stück (St)