Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.





Kontakt

Mo.-Fr. von 7:30 bis 16:30 Uhr
04323-9010-0
(Teiche, Dächer, Technik & Zäune)
04326-9861-0
(Pflanzenschutz, Nützlinge & Saatgut)

Keine Produkte im Warenkorb

Beschreibung

Details

ZIELORGANISMEN
Trauermücken, Wurzelläuse, Thripse, Sumpffliegen, Schmetterlingsmücken

ANWENDUNGSBEDINGUNGEN

  • Einsatzort: Gewächshaus
  • Temperatur: 18 - 35 °C, optimal: 25 °C
  • Luftfeuchtigkeit: > 65 % rF
  • Vorbeugend: 100 - 200 Tiere pro m²
  • Bei Befall: 125 - 250 Tiere pro m²
  • Wiederholung: 1 x nach 14 Tagen

ACHTUNG!

  • Die Dose mit den Raubmilben erst am Einsatzort öffnen!
  • Die Raubmilben vertragen keine Temperaturen unter 8 °C!
  • In den Sommermonaten die Milben abends oder morgens ausbringen, um Stress durch zu hohe Temperaturunterschiede zu vermeiden.

AUSBRINGUNG

  1. Dose mehrfach drehen und wenden, um den Doseninhalt zu durchmischen, nicht schütteln!
  2. Dose öffnen und den Inhalt breitflächig auf die Bodenoberfläche verteilen. Befallsherde dabei stärker berücksichtigen.
  3. Leere Dose ca. 1 Woche an einer trockenen Stelle im Bestand belassen, damit Nachzügler sie noch verlassen können.

ERFOLGSKONTROLLE
Nach einigen Wochen sollte ein deutlicher Rückgang des Schädlingsbefalls erkennbar sein.

LAGERUNG
Die Nützlinge werden als aktive Raubmilben geliefert und sollten nach Erhalt sofort ausgebracht werden. Eine Lagerung ist für max. 3 Tage bei 15 -20 °C möglich.

LEBENSDAUER
Die erwachsenen Raubmilben leben mehrere Monate. Ein Raubmilbenweibchen legt bis zu 30 Eier.

HINWEISE
Hypoaspis miles kann bis zu 7 Wochen ohne Nahrung überdauern und daher sehr gut vorbeugend eingesetzt werden. Günstig ist ein rechtzeitiges Ausbringen, damit sich die Raubmilbe schon im Bestand etablieren kann.

Im Gegensatz zu Nematoden, mit denen man eine sehr schnelle aber relativ kurze Wirkungszeit erreicht, benötigen die Raubmilben länger, um einen Bekämpfungserfolg zu erzielen. Dieser ist aber dafür wesentlich länger.

Pflanzenschutzmittel, insbesondere chemische Insektizide und Fungizide, können einen negativen Einfluss auf den Nützlingseinsatz ausüben und sich teilweise über Wochen schädigend bemerkbar machen.

KOMBINATION
Zur Bekämpfung von Trauermückenlarven ist eine Kombination mit Steinernema feltiae-Nematoden sinnvoll.

BIOLOGIE
Hypoaspis miles (syn. Stratiolaelaps scimitus) ist eine bräunlich gefärbte, ca. 1 mm große Milben-Art. Sie lebt räuberisch in der oberen Bodenschicht und ernährt sich von Trauermückenlarven, Thripspuppen, Springschwänzen, Tausendfüßern und Wurzelläusen und Larven von Schmetterlingsmücken. Dazu ergreifen die Raubmilben die Beutetiere mit ihren zangenartigen Mundwerkzeugen und injizieren Verdauungssäfte. Anschließend wird die Beute ausgesaugt.

Die Eiablage erfolgt in den Boden und nach 2 - 3 Tagen schlüpft das 1. Nymphenstadium, das sich innerhalb von 10 Tagen über zwei weitere Jugendstadien zum adulten Tier entwickelt. Die Gesamtentwicklungszeit ist temperaturabhängig und beträgt bei 20 °C 15 Tage und bei 25 °C 10 - 13 Tage.

H. miles vermehrt sich gut bei Temperaturen zwischen 20 - 25 °C.

HINWEISE
Lebende Tiere möglichst gleich nach Erhalt ausbringen.
Eine Überdosierung ist problemlos.
Vorsicht beim Einsatz von chemischen Insektiziden.

Lieferzeit

Zusätzliche Information

Lieferzeit 2-3 Tage
Downloads

Hypoaspis miles (Raubmilben gegen div. Schädlinge)

Raubmilbe Hypoaspis miles gegen Trauermücken, Sumpffliegen, Thripspuppen, Collembolen und Wurzelläuse.

Verfügbarkeit: 0 auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

Produktbezeichnung Preis Anzahl
Hypoaspis miles 25.000 (Raubmilben gegen div. Schädlinge) für 200 m²
23,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
pro 25000 Stück (St) entspricht 0,94 € pro 1000 Stück (St)
Hypoaspis miles 125.000 (Raubmilben gegen div. Schädlinge) für 1.000 m²
102,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
pro 125000 Stück (St) entspricht 0,82 € pro 1000 Stück (St)