Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.





Kontakt

Mo.-Fr. von 7:30 bis 16:30 Uhr
04323-9010-0
(Teiche, Dächer, Technik & Zäune)
04326-9861-0
(Pflanzenschutz, Nützlinge & Saatgut)

Keine Produkte im Warenkorb

Beschreibung

Details

Zielorganismen
Fliegende Männchen der Kleidermotte (Tineola bisselliella)

Biologie
Die Raupen der Textilmotte ernähren sich vor allem vom Protein Keratin, das in Materialien aus Tierhaaren oder Federn angefertigt ist. In der freien Natur kommen sie in Vogel- und Säugetiernestern vor. Mit ihren kräftigen Mundwerkzeugen zerfressen sie Wolle, Felle, Federn, sowie Textilien in Möbeln und Wandbekleidungen. Fasern pflanzlicher Herkunft (z. B. Baumwolle, Jute) werden selten ebenfalls angefressen, können aber nicht verdaut werden.
Die Vorderflügel der erwachsenen Falter sind gelblich glänzend, die Hinterflügel ein wenig heller gefärbt. Beide sind am Flügelende deutlich ausgefranst.
Die Flugzeit im Freiland ist von April bis September. Die Falter nehmen keine Nahrung auf. Es werden 2 - 4 Generationen gebildet; bei einer Mindesttemperatur von 10 °C werden ohne Unterbrechung neue Generationen gebildet. In Gebäuden treten sie ganzjährig mit 3 - 4 Generationen auf. Anders als viele andere Falter werden  Kleidermotten nicht vom Licht angelockt.
Ein erwachsenes Weibchen legt in seiner 14-tägigen Flugzeit 100 - 250 Eier (0,6 mm Durchmesser) einzeln auf Teppichen, Polstern, Federn, Stoffen oder Pelzen ab, aus denen nach etwa 2 Wochen die weißlich-gelb gefärbten Raupen mit brauner Kopfkapsel schlüpfen. Aus Kot und Stoffteilchen bauen sich die Raupen eine seidige, mit dem Textil verbundene Röhre, die sie nur kurzzeitig zur Nahrungsaufnahme verlassen. Sie hinterlassen unregelmäßig über das Kleidungsstück verteilt ihre kleinen Fraßlöcher. Innerhalb von 60 - 90 Tagen entwickeln sich aus den Raupen die erwachsenen Falter. Optimale Bedingungen für die Kleidermotte sind 24 °C bei einer Luftfeuchtigkeit von mehr als 75 %. Bei schlechten Bedingungen überdauern die Raupen auch mehr als ein Jahr.

Einsatzort
Wohnräume, Lager in denen mit einem Befall zu rechnen ist

Anwendung

Öffnen Sie die Verpackung und entnehmen Sie die drei Klebefallen.
Entfernen Sie die Schutzfolie von den Klebeflächen.
Falle zu einem Dreieck zusammenfalten (Klebeflächen nach innen)
An Befallsherden aufstellen oder aufhängen
Der Lockstoff wirkt bis zu 6 Wochen.

Verpackung
Drei Klebefallen inkl. Lockstoff (nach dem Öffnen ca. 6 Wochen aktiv).

Hinweise
Der in dem Leim befindliche Sexual-Lockstoff ist für den Menschen nicht wahrnehmbar und völlig unschädlich.

Lieferzeit

Zusätzliche Information

Lieferzeit 2-3 Tage
Downloads

Kleidermottenfallen, Packung mit 3 Fallen

Artikelnummer: 71502
Pheromon-Leimfallen zur Prüfung auf Kleidermottenbefall. Die Fallen locken die männlichen Kleidermotten an, wodurch die Befruchtung reduziert wird. In Kombination mit Trichogramma-Schlupfwespen einsetzen.

Verfügbarkeit: 0 auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

5,83 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versand
pro 3 Stück (St) entspricht 1,94 € pro 1 Stück (St)