Raubmilbe Hypoaspis miles gegen Vogelmilben

Raubmilben gegen Vogelmilben 25.000

Raubmilben gegen Vogelmilben 25.000

Lieferzeit
2-5 Werktage

Raubmilbe Hypoaspis miles (Stratiolaelaps scimitus) zur Bekämpfung von Vogelmilben.

Dose mit 25.000 Stück für max. 50 m² Stallfläche.

Nützlinge sollten am Tag der Lieferung ausgebracht werden. Eine Lagerung ist nur kurzfristig möglich.

 

25,80 €
entspricht 1,03 € pro 1000 Stück.
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten
Verfügbarkeit: Auf Lager
Artikelnummer
70332

Hypoaspis-Raubmilben gegen Vogelmilben, z. B. für Hühnerställe

Bodenlebende Raubmilbe Hypoaspis miles (Stratiolaelaps scimitus) gegen verschiedene Milben-Arten.

Anwendungsbedingungen

  • Einsatzort: Innenraum
  • Temperatur: 18 - 35 °C, optimal: 25 °C
  • Luftfeuchtigkeit: > 65 % rF
  • Bei Befall: 500 -1.000 Tiere pro m² Stallfläche
  • Wiederholung: 1 - 2 x nach jeweils 14 Tagen

Ausbringung der Raubmilben

  1. Dose mehrfach drehen und wenden, um den Doseninhalt zu durchmischen.
  2. Dose öffnen und den Inhalt häufchenweise auf die Bodenoberfläche verteilen. Befallsherde sind stärker zu berücksichtigen.
  3. Leere Dose noch ca. 1 Woche an einer trockenen Stelle in der Stallung belassen, damit Nachzügler sie noch verlassen können.

Erfolgskontrolle

Nach einigen Wochen sollte ein deutlicher Rückgang des Schädlingsbefalls erkennbar sein.

Lagerung der Raubmilben Hypoaspis

Die Nützlinge werden als aktive Raubmilben geliefert und sollten nach Erhalt sofort ausgebracht werden. Eine Lagerung ist für max. 3 Tage bei 15 - 20 °C möglich.

Lebensdauer

Die erwachsenen Raubmilben leben mehrere Monate. Ein Raubmilbenweibchen legt bis zu 30 Eier.

Hinweise

Hypoaspis miles kann bis zu 7 Wochen ohne Nahrung überdauern und daher sehr gut vorbeugend eingesetzt werden. Günstig ist daher ein rechtzeitiges Ausbringen, damit sich die Raubmilbe schon etablieren kann. Die Raubmilben leben in den oberen 4 - 5 Zentimetern der Einstreu, die daher einige Wochen nach dem Ausbringen nicht bearbeitet werden sollte.

Gegenanzeigen

Die Raubmilben reagieren sehr empfindlich auf milbenwirksame Mittel wie Akarizide und Silikate. Die Wartefristen unbedingt einhalten, bevor die Raubmilben ausgebracht werden.

Biologie der Raubmilbe Hypoaspis miles

Hypoaspis miles ist eine bräunlich gefärbte, nur ca. 1 mm große Milben-Art. Sie lebt räuberisch in der oberen Bodenschicht und ernährt sich von diversen Milben-Arten, Trauermückenlarven, Thripspuppen, Springschwänzen, Tausendfüßern und Wurzelläusen. Dazu ergreifen die Raubmilben die Beutetiere mit ihren zangenartigen Mundwerkzeugen und injizieren Verdauungssäfte. Anschließend wird die Beute ausgesaugt.

Die Eiablage erfolgt in das Substrat und nach 2 - 3 Tagen schlüpft das 1. Nymphenstadium, das sich über 2 weitere Nymphenstadien innerhalb von ca. 10 Tagen zum adulten Tier entwickelt. Die Gesamtentwicklungszeit ist temperaturabhängig und beträgt bei 20 °C 15 Tage und bei 25 °C 10 - 13 Tage.

H. miles vermehrt sich gut bei Temperaturen zwischen 20 - 25 °C.

Eigene Bewertung schreiben
Nur eingetragene Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte einloggen oder erstellen Sie einen Account
Kundenfragen
Gehen die Milben auch auf "Jagd" in die Nester bzw. auf die Höhe der Sitzstangen?
Da es sich bei Hypoaspis miles um eine bodenlebende Raubmilbe handelt, hält sie sich bodennah bzw. in geeignetem Substrat auf. In Legenester mit Einstreu sollte sie daher direkt eingebracht werden. Die Raubmilben sollten gut verteilt über den Stall ausgebracht werden, am besten auch in höheren Bereichen. Dort können sie mit einem feuchten Tuch/Vlies oder Substrat in einer Dose o.ä. platziert werden. Wichtig ist es, die Raubmilben vor Austrocknung zu schützen. 
Sind noch Fragen offen?
2-5 Werktage
Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben, schauten sich auch folgende Produkte an: