Schwimmteiche

Schwimmteiche

Beratung, Material & Abdichtung seit mehr als 39 Jahren

Begrünte Dächer

Begrünte Dächer

Leben im Einklang mit der Natur

Biologischer Pflanzenschutz

Biologischer Pflanzenschutz

Fleißige Helfer für Gewächshaus & Garten

Kundenservice

Service & Bestellannahme: Mo.-Fr. von 7:30 bis 16:30 Uhr
04323-9010-0 (Teiche, Dächer, Technik & Zäune) 04326-9861-0 (Pflanzenschutz, Nützlinge & Saatgut)

SOZIALE NETZWERKE

Teilen Sie unsere Seite in Ihrem Profil

Sie ist in vielen Kulturen als Lästling bekannt, kann aber besonders in Stecklingskulturen zu Schäden führen. Die beinlosen, madenförmigen Larven sind anfangs durchsichtig, später weißlich gefärbt, mit schwarzem Kopf und fressen an jungen Wurzeln und Trieben. Dadurch schädigen sie auf zweifache Weise: einmal indem sie die von den Stecklingen gebildeten Feinwurzeln abfressen und, indem sie Eintrittspforten für bodenbürtige Pilzkrankheiten schaffen.

Die kleinen, dunkel gefärbten Mücken halten sich gern an der Bodenoberfläche auf, wo sie ihre Eier ablegen. Sie entwickeln sich besonders schnell in feuchter Erde bei hohen Temperaturen. Sowohl mit räuberischen Nematoden (Steinernema feltiae) als auch mit Hypoaspis-Raubmilben können Trauermücken hervorragend bekämpft werden. Gallmücken spielen als Pflanzenschädlinge im Gewächshaus nur eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger ist die Gruppe der räuberischen Gallmücken, von denen ca. 50 Arten bekannt sind. Von Bedeutung sind zwei Arten, eine gegen Blattläuse (Aphidoletes aphidimyza) und eine zur Spinnmilbenbekämpfung (Theradiplosis persicae).

Nützlinge können Sie direkt in unserem Online-Shop bestellen. Fragen aller Art zum Thema biologischer Pflanzenschutz beantworten wir in unserem Blog.

Nach oben